Applikationsbericht Pharma & Kosmetik, Lebens- & Futtermittel, Umwelt & Geologie, Technologie, Automotive, Aufschluss

Komplexierung von Flusssäure mit Borsäure

Ein Komplexierungsverfahren für Flusssäure (HF) mit Borsäure (H3BO3) wird im Folgenden vorgestellt. Mikrowellenaufschlüsse mit Flusssäure werden durchgeführt, um alle Metalle in silikat- und oxidhaltigen Matrices aufzuschließen. Diese Aufschlussverfahren sollten in zwei Schritten durchgeführt werden, wenn es notwendig ist, die restliche HF in der Probenlösung zu komplexieren. Der erste Schritt ist der Mikrowellenaufschluss einer Probe gemäß zugehörigem Applikationsbericht. Der zweite Schritt ist die Komplexierung mit Borsäure wie in diesem technischen Hinweis beschrieben. Der Vorteil der Komplexierung besteht darin, die Bildung unlöslicher Fluoridniederschläge (z. B. mit Ca, Al und Mg) und die Verflüchtigung von Silicium als SiF4 zu vermeiden.

Applikationsbericht herunterladen

Sie müssen eingeloggt sein um den Bericht herunterladen zu können.

Verwendete Produkte

Mikrowellenaufschluss

speedwave XPERTInnovative Technologien für zuverlässige Aufschlüsse

Maximale Flexibilität für Aufschlüsse bei bis zu 260° C und 100 bar.

 Zum Produkt

Zurück

MENU