Case Study highpreactor BR-40, BR-200 und BR-300 im Einsatz bei PharmaFluidics

Highpreactor BR-40, BR-200 und BR-300 im Einsatz bei PharmaFluidics

PharmaFluidics setzt bei der Produktion von µPACTM-Säulen auf Berghof Reaktortechnologie.

ANWENDER

Die μPACTM-Technologie von PharmaFluidics (Micro Pillar Array Column) verfolgt einen einzigartigen und neuartigen Ansatz zur Erstellung einer chromatographischen Trägerstruktur, die auf fortschrittlichen Silizium-Mikrobearbeitungsfunktionen aufbaut um chromatographische Trennbetten in mikrofluidischen Siliziumkanälen mit außergewöhnlichen Eigenschaften zu erzeugen, die zu einer hervorragenden chromatographischen Leistung mit hoher Auflösung und hoher Empfindlichkeit führen. Die inhärent hohe Permeabilität und die geringe Dispersion auf der Säule, die durch die perfekte Anordung des Trennbettes erzielt werden, machen die Chromatographie auf μPACTM-Basis einzigartig in ihrer Art und bieten mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Säulentechnologien (gepackte Betten und Monolithen).

PRODUKT

Die Berghof Druckgefäße highpreactor BR-40, BR-200 und BR-300.

APPLIKATION

Die μPACTM-Silizium-Backbone-Grundstrukturen werden in speziellen Reinraumgießereien gefertigt. Um diese blanken Strukturen in eine Chromatographiesäule umzuwandeln, muss die Oberfläche mit der sogenannten gebundenen Phase beschichtet werden. Genau diese gebundene Phase ist es, die die chromatographische Selektivität der Säule und ihr Anwendungsfeld bestimmt. PharmaFluidics konzentriert sich derzeit auf die Reversed-Phase-Chromatographie, bei der eine hydrophobe Schicht an die Siliziumoberfläche gekoppelt wird. Zu diesem Zweck wird der Berghof-Reaktor aufgrund seiner hohen Druckstufe bis 200 bar und seines flexiblen Volumengehalts eingesetzt. PharmaFluidics verwendet derzeit eine Reihe von Reaktoren von 40 ml bis 300 ml, wobei eine ganze Reihe höherer Volumina für potenziell zukünftige Setups oder Anwendungen zur Verfügung stehen. Daher ist keine technologische Änderung für zukünftige Ausbauten der Fertigung erforderlich.

KUNDENSTIMME

„Bei der Umstellung des Produktionsprozesses von μPACTM-Säulen vom F&E-Level auf einen perfekt gesteuerten industriellen Prozess stellten die Berghof-Reaktoren einen wesentlichen Bestandteil des Puzzles dar. Die wesentlichen Vorteile der Berghof Reaktoren sind die einfache Bedienung, deren Robustheit, Druckstufen bis 200 bar, Lösungsmittelkompabilität zusammen mit der Möglichkeit, das komplette Setup auf den PharmaFluidics-Prozess anzupassen.“

Kurt van Mol (Entwicklungsingenieur bei PharmaFluidics)

Verwendete Berghof Laborgeräte

Reaktortechnologie

BR-25/40 Hochdruckreaktor

Für kontrollierte Reaktionen bei bis zu 300° C und 200 bar und Volumen bis zu 45 ml.

 Zum Produkt
Reaktortechnologie

BR-100/200 Hochdruckreaktor

Für kontrollierte Reaktionen bei bis zu 300° C und 200 bar und Volumen bis zu 250 ml.

 Zum Produkt
Reaktortechnologie

BR-300/500/700 Hochdruckreaktor

Für kontrollierte Reaktionen bei bis zu 300° C und 200 bar und Volumen bis zu 980 ml.

 Zum Produkt

Zurück

Weitere Beiträge

Spannende Hintergründe zur Entwicklung der optischen Sensortechnologie des speedwave Mikrowellenaufschluss.

Die Kurita Europe GmbH setzt bei Untersuchungen mit Salzlösungen auf Berghof Reaktortechnologie.

Musthafa Iqbal vom UnterlassLAB war der glückliche Gewinner des Berghof Gewinnspiels im Rahmen der MOF2020web.

Spannende Hintergründe zur Entwicklung der optischen Sensortechnologie des speedwave Mikrowellenaufschluss.

PharmaFluidics setzt bei der Produktion von µPACTM-Säulen auf Berghof Reaktortechnologie.

Am INCDTIM in Cluj-Napoca, Rumänien, werden Berghof diegstec DAB-2 Druckbehälter für Synthesen eingesetzt.

Die Freigeist Untergruppe der Physikalischen Chemie der TU Dresden setzt digestec DAB-2 und DAB-3 Druckbehälter für hydro- und solvothermale Synthesen ein.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Marcus Rose im Fachgebiet Technische Chemie II der TU Darmstadt setzt auf digestec Druckbehälter von Berghof.

Der Mikrowellenaufschluss verbessert die Überwachung der Schwermetallverunreinigungen nach USP <233>.

Mittels einer Softwareerweiterung erreicht die speedwave XPERT Konformität mit FDA 21 CFR Part 11.

Die GIT Laborfachzeitschrift hat in ihrer Sonderausgabe Laborautomation ein Anwendungsbeispiel über die speedwave XPERT veröffentlicht.

Eurofins ist eine der größten Unternehmensgruppen im Bereich Auftragsanalytik. Die Sparte Agroscience setzt auf Berghof Mikrowellentechnologie.

Sicherheitsrelevante Aspekte des Mikrowellenaufschlusses.

Frischer Wind bei Berghof Products + Instruments: Thomas Horvath zieht Bilanz nach seinem ersten Jahr als Geschäftsführer.

Die Berghof Mikowellen werden von Forschern weltweit genutzt. Zum Beispiel von Professor Joaquim de Araújo Nóbrega.

Maßgeschneiderte Lösungen und Produkte aus Polytetrafluorethylen.

MENU