speedwave XPERT im Einsatz bei der Bitburger Braugruppe

Speedwave XPERT im Einsatz bei der Stadtentwässerung Stuttgart

Bei der Stadtentwässerung Stuttgart ist die speedwave XPERT im Einsatz für den Feststoffbereich Boden, Abfall und Schlamm.

ANWENDER

Das Zentrallabor der Stadtentwässerung Stuttgart ist ein kommunales Umweltlabor mit 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Wurzeln des Laborbetriebs reichen bis ins Jahr 1869 zurück, als dieses als städtische Gasprüfstelle gegründet wurde. Von 1874 bis 1999 war die Lebensmittelüberwachung die Kernaufgabe des Chemischen Untersuchungsamtes. Diese ging aber im Jahr 2000 an das Land Baden-Württemberg über.

Danach verblieb nur noch die Umweltanalytik in kommunaler Hand, verbunden mit einem organisatorischen Wechsel zum Eigenbetrieb Stadtentwässerung Stuttgart. Etwa 2/3 der jährlich zu untersuchenden Proben entfallen auf die Betriebsüberwachung der 4 Stuttgarter Klärwerke. Die Proben des Nicht-Abwasser-Bereiches verteilen sich überwiegend auf Grund-, Trink-, Mineral- und Schwimmbeckenwasser, sowie auf Böden/Altlasten und Abbruchmaterial.

PRODUKT

Es wird das Berghof Mikrowellenaufschlussgerät speedwave XPERT mit DAP-60 Gefäßen eingesetzt.

APPLIKATION

Gerade in unserem Feststoffbereich (Boden, Abfall, Schlamm) sind häufig die Elementgehalte nach Königswasser-Aufschluss gefragt. Mit zunehmender Proben-Anzahl war dies mit der klassischen nasschemischen Aufschlussmethode nicht mehr zu bewältigen. Daher lautete die logische Konsequenz, diesen Arbeitsschritt zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Für diesen Prozess war die Speedwave Xpert die optimale Lösung für uns, was dann auch zur Beschaffung eines Gerätes im Sommer 2020 führte.

Aus den Jahren 2002 bis 2007 lagen schon grundsätzliche Erfahrungen mit Mikrowellen-Aufschlüssen in der Bodenanalytik vor, so dass der Wechsel vom klassischen Aufschluss zum Mikrowellen-Aufschluss wesentlich leichter fiel. Zudem konnten, dank des Berghof Teams, die bereits vorhanden PTFE-Aufschlussgeräte aus der damaligen Zeit auf die heutige Anwendung angepasst und übernommen werden. Dies ist im Gedanken der Nachhaltigkeit ein sehr positiver Eindruck.

ERSTE ERGEBNISSE:

Mit der Standard-Königswasser-Applikation (1g Boden / 6ml Salzsäure konz. / 2ml Salpetersäure konz. / 175 ± 5 °C / ca. 30 Minuten) wurde aktuell ein Boden-Ringversuch der BAM erfolgreich durchgeführt (Analytik mittels ICP-MS).

Zum direkten internen Vergleich wurden die Ringversuchsproben auch klassisch aufgeschlossen und die Elemente mittels ICP-MS analysiert. Die Ergebnisse waren gut vergleichbar und hätten auch innerhalb der Ringversuchsgrenzen gelegen.

Ähnliche Erfahrungen haben wir bereits im Vorjahr im Rahmen eines Klärschlamm-Ringversuches gemacht, so dass wir für unsere beiden wichtigsten Feststoff-Matrices guten Gewissens auf die speedwave Xpert umstellen konnten.

Peter Schilling (Laborleiter von der Stadtentwässerung Stuttgart)

Verwendetes Berghof Laborgerät

Mikrowellenaufschluss

speedwave XPERT Innovative Technologien für zuverlässige Aufschlüsse

Maximale Flexibilität für Aufschlüsse bei bis zu 260° C und 100 bar.

 Zum Produkt

Zurück

Weitere Beiträge

Bei der Stadtentwässeurung Stuttgart ist die speedwave XPERT im Einsatz für den Feststoffbereich Boden, Abfall und Schlamm.

Universidad de Alcala verwendet den Berghof highpreactor BR-40, für eine sichere Umsetzung von Oxiranen und Kohlenstoffdioxid in
cyclische Carbonate unter Verwendung von Lewis-Säure-Katalysatoren bei hohen Gasdrücken.

Im Zentrallabor der Bitburger Braugruppe wird die speedwave XPERT für den Aufschluss von Malzproben eingesetzt.

NEMEN, Universitat Politècnica de Catalunya verwendet den Berghof highpreactor BR-300, für alkalische Hydrothermalsynthesen.

Spannende Hintergründe zur Entwicklung der optischen Sensortechnologie des speedwave Mikrowellenaufschluss.

Die Kurita Europe GmbH setzt bei Untersuchungen mit Salzlösungen auf Berghof Reaktortechnologie.

Musthafa Iqbal vom UnterlassLAB war der glückliche Gewinner des Berghof Gewinnspiels im Rahmen der MOF2020web.

Spannende Hintergründe zur Entwicklung der optischen Sensortechnologie des speedwave Mikrowellenaufschluss.

PharmaFluidics setzt bei der Produktion von µPACTM-Säulen auf Berghof Reaktortechnologie.

Am INCDTIM in Cluj-Napoca, Rumänien, werden Berghof digestec DAB-2 Druckbehälter für Synthesen eingesetzt.

Die Freigeist Untergruppe der Physikalischen Chemie der TU Dresden setzt digestec DAB-2 und DAB-3 Druckbehälter für hydro- und solvothermale Synthesen ein.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Marcus Rose im Fachgebiet Technische Chemie II der TU Darmstadt setzt auf digestec Druckbehälter von Berghof.

Der Mikrowellenaufschluss verbessert die Überwachung der Schwermetallverunreinigungen nach USP <233>.

Mittels einer Softwareerweiterung erreicht die speedwave XPERT Konformität mit FDA 21 CFR Part 11.

Die GIT Laborfachzeitschrift hat in ihrer Sonderausgabe Laborautomation ein Anwendungsbeispiel über die speedwave XPERT veröffentlicht.

Eurofins ist eine der größten Unternehmensgruppen im Bereich Auftragsanalytik. Die Sparte Agroscience setzt auf Berghof Mikrowellentechnologie.

Sicherheitsrelevante Aspekte des Mikrowellenaufschlusses.

Die Berghof Mikowellen werden von Forschern weltweit genutzt. Zum Beispiel von Professor Joaquim de Araújo Nóbrega.

Maßgeschneiderte Lösungen und Produkte aus Polytetrafluorethylen.

MENU