Daniela Kozel
Auftragsbearbeitung

telefon +49.7121.894-187
info.bpi@berghof.com

Hochdruckreaktoren

BR-1000/1500/2000

Der Hochdruckreaktor ist optimal für größere Versuchsansätze geeignet. Der Hochdruckreaktor wird in Edelstahl 1.4571 (SS 316TI), Hastelloy C-22 oder mit rundum geschlossener PTFE-Auskleidung geliefert. Das nutzbare Volumen des Reaktors kann durch die Verwendung verschiedener Reaktorgefäße zwischen 1000 ml und 2240 ml variieren.  

Der Hochdruckreaktor BR 1000/1500/2000 zeichnet sich durch seine einfache Handhabung aus. Verschlossen wird der Reaktor mit einem manuell, ohne Werkzeuge anbringbaren Schnellverschluss. Die Abdichtung des Reaktors erfolgt mittels Kegelflanschverschluss und O-Ring-Dichtung aus PTFE, FKM oder FFKM. Die passenden Armaturensätze sind in Edelstahl 1.4571 (SS 316TI) oder in Hastelloy C-22 lieferbar. Insgesamt sind 6 Anschlussmöglichkeiten im Deckel vorgesehen, die wie folgt belegt werden können:

  • Tauchrohr für T-Fühler,
  • Berstscheibe aus Metall zur sicheren Begrenzung des Maximaldrucks
  • Druckanzeige
  • Ventil zur Druckentlastung
  • Zwei Anschlüsse frei verwendbar, z.B. für Gasprobenahmeventil oder Flüssigprobenahme


Die Temperaturregelung erfolgt über einen Temperaturfühler, welcher die Innentemperatur des Reaktors in einem Tauchrohr erfasst. Optional kann ein zweiter Temperaturfühler als unabhängiger Übertemperaturschutz eingesetzt werden. Passende Stativsysteme sind lieferbar.

Technische Spezifikationen

Edelstahl 1.4571 (SS 316TI)
1.240 ml, 1.750 ml oder 2.240 ml

Hastelloy C-22
1.240 ml, 1.750 ml oder 2.240 ml

PTFE-Einsatz
1.000 ml, 1.450 ml oder 1.870

Max. Arbeitsdruck
200 bar

Max. Temperatur
230 °C PTFE- und FKM-Dichtung
300 °C FFKM-Dichtung

Rührung
Magnetkupplung mit Motor

Heizung
Thermostatisiermantel oder elektrischer Heizmantel

Stativ
Tischstativ, elektrisch mit Moving Head
Bodenstativ, elektrisch mit Fixed Head

Optionen
Flüssig- und Gasprobenahme, Flüssig- und Gaszudosierung, Überströmventile etc.