Daniela Kozel
Auftragsbearbeitung

telefon +49.7121.894-187
info.bpi@berghof.com

Hochdruckreaktoren

BR-100/200

Der Hochdruckreaktor hat sich durch seine handliche Größe als Standardlösung für den Laboralltag etabliert. Er wird in Edelstahl 1.4571 (SS 316TI), Hastelloy C-22 oder mit rundum geschlossener PTFE-Auskleidung geliefert. Das nutzbare Volumen des Reaktors kann durch die Verwendung verschiedener Reaktorgefäße zwischen 75 ml und 225 ml variiert werden.   

Der Hochdruckreaktor BR 100/200 zeichnet sich durch seine einfache Handhabung aus. Verschlossen wird der Reaktor mit einem manuell, ohne Werkzeuge anbringbaren Schnellverschluss. Die Abdichtung des Reaktors erfolgt mittels Kegelflanschverschluss und O-Ring-Dichtung aus PTFE, FKM oder FFKM. Die passenden Armaturensätze sind in Edelstahl 1.4571 (SS 316TI) oder in Hastelloy C-22 lieferbar. Insgesamt sind 5 Anschlussmöglichkeiten am Deckel vorgesehen, die wie folgt belegt werden können:

  • Tauchrohr für T-Fühler
  • Berstscheibe aus Metall zur sicheren Begrenzung des Maximaldrucks
  • Druckanzeige
  • Ventil zur Druckentlastung
  • Ein frei verwendbarer Anschluss, z.B. für Gasprobenahmeventil oder Flüssigprobenahme

 

Die Temperaturregelung erfolgt über einen Temperaturfühler, welcher die Innentemperatur des Reaktors in einem Tauchrohr erfasst. Optional kann ein zweiter Temperaturfühler als unabhängiger Übertemperaturschutz eingesetzt werden.

Technische Spezifikationen

Edelstahl 1.4571 (SS 316TI)
170 ml oder 225 ml

Hastelloy C-22
170 ml oder 225 ml

PTFE-Einsatz
75 ml, 100 ml, 150 ml oder 200 ml

Max. Arbeitsdruck
200 bar

Max. Temperatur
230 °C PTFE- und FKM-Dichtung
300 °C FFKM-Dichtung

Rührung
Magnetrührstab und Laborrührplatte

Heizung
Laborheizplatte

Zubehör
Flüssig- und Gasprobenahme, Flüssig- und Gaszudosierung, Überströmventile etc.